Skip to Main Content

The site navigation utilizes arrow, enter, escape, and space bar key commands. Left and right arrows move across top level links and expand / close menus in sub levels. Up and Down arrows will open main level menus and toggle through sub tier links. Enter and space open menus and escape closes them as well. Tab will move on to the next part of the site rather than go through menu items.

Dansk-Svensk Gårdshund

Danish Swedish Farmdog 1
Danish Swedish Farmdog 2
Danish Swedish Farmdog 3
icon-quote

Die Rasse, die fast verschwunden wäre!

Aussehen

Höhe: 33 - 38 cm
Gewicht (zeigen): 6.5 - 9 kg
Gewicht (Haustier): 6.5 - 9 kg
Aktive, verspielte, wilde und meist freundliche Hunde.
Wenn sie allein gelassen werden, können sie durch Langeweile unerwünschtes und zerstörerisches Verhalten zeigen.
Gewöhnlich sehr intelligente und sehr gut auszubildende Hunde.
Kann kleine Tiere oder Wildtiere jagen und fangen.

Wussten sie schon?

Wie der Name schon verrät, hat diese ältere Rasse, auch Dänisch-Schwedischer Farmhund genannt, ihren Ursprung in Ostdänemark und Südschweden. Heute ist sie in ganz Skandinavien verbreitet. Der ursprünglich Dänischer Foxterrier, Skånsk Terrier oder einfach auch Rattenhund genannte Dansk-Svensk Gårdshund ähnelt auffallend dem Jack Russell Terrier oder Fox Terrier – weißer Körper mit lohfarbenen, braunen, und/oder schwarzen Abzeichen – und doch ist er in Wahrheit ein Mitglied der Pinscher-Familie. Angesichts seiner ausgeprägten genetischen Terrier-Merkmale ist es kein Wunder, dass diese Rasse ursprünglich zur Bewachung von Familie und Nutztieren, als Jagdhund und Rattler (Rattenfänger) eingesetzt wurde. Jedoch konnte leider diese große Nützlichkeit den Fortschritt der modernen Welt nicht aufhalten.

In dem Maße, in dem die Größe der Bauernhöfe zunahm, stieg auch die Abhängigkeit vom Maschinengebrauch, wodurch der Bedarf an kleinen Arbeitsrassen wie den Dansk-Svensk Gårdshund zurückging – im Fall dieser Rasse sogar so stark, dass sie fast verschwand! So resolut wie seine Terrier-Vorfahren hielt jedoch der Dansk-Svensk Gårdshund durch und 1987 wurde schließlich ein Rassestandard entwickelt und vom dänischen sowie dem schwedischen Hundezucht-Dachverband anerkannt. 20 Jahre danach erfolgte die Anerkennung durch The Kennel Club und 2011 wurde die Rasse vom American Stock Foundation Service anerkannt, der erste Schritt zur umfassenden Anerkennung durch The American Kennel Club.

Zurück zur Hunderassenbibliothek
get-started-white-uk

Fangen Sie heute an!

Bleiben Sie mit den weltweit führenden DNA-Tests für Hunde auf dem neuesten Stand hinsichtlich der Gesundheit und der rassespezifischen Bedürfnisse Ihres pelzigen Mitbewohners.

Close
Cookie-Einstellungen