Skip to Main Content

The site navigation utilizes arrow, enter, escape, and space bar key commands. Left and right arrows move across top level links and expand / close menus in sub levels. Up and Down arrows will open main level menus and toggle through sub tier links. Enter and space open menus and escape closes them as well. Tab will move on to the next part of the site rather than go through menu items.

Hokkaido

Hokkaido Inu 1
Hokkaido Inu 2
Hokkaido Inu 3
icon-quote

Der Ursprung dieser wunderschönen Hunde liegt auf der japanischen Insel Hokkaido in den 1140er Jahren.

Aussehen

Höhe: 45.5 - 52.5 cm
Gewicht (zeigen): 20 - 30 kg
Gewicht (Haustier): 20 - 30 kg
Intelligente, agile, und wachsame Hunde mit lebhafter Kühnheit.
Kann sich reserviert und misstrauisch gegenüber Fremden verhalten, das kann aber durch frühe Sozialisierung vermieden werden. Sind loyal zu ihrer Familie und verstehen sich gut mit älteren Kindern.
Kann kleine Tiere sowie Katzen jagen.
Exzellente Jäger, sie lieben Beschäftigung.

Wussten sie schon?

Diese wunderschönen Hunde stammen von den großen japanischen Jagdhunden ab, die Menschen, die in den 1140er Jahren von der japanischen Hauptinsel auf die Insel Hokkaido zogen, mitgebracht hatten. Manchmal werden sie mit Bezug auf die Ainu, die Ureinwohner Hokkaidos, die diese Hunde für die Jagd auf Bären und anderes Großwild züchteten, auch Ainu-ken oder Ainu Inu genannt. Heute werden Hokkaidos vor allem als Wachhunde und Familienhunde geschätzt. Wie bei etwas, was so majestätisch und zugleich so selten ist, auch erwartet werden konnte, wurde diese Rasse 1937 zum Naturdenkmal erklärt und erhielt zu dieser Zeit auch den offiziellen Namen Hokkaido.

Das Fell des Hokkaidos ähnelt sehr dem Fell der ebenfalls japanischen Rasse Shiba – kurz bis mittellang und extrem dick, sodass ihm kaltes Wetter nichts anhaben kann. Anders als beim Shiba wird jedoch bei dieser Rasse eine sehr viel größere Vielfalt an Fellfärbungen akzeptiert, von sesamfarben, gestromt, rot und schwarz, über schwarz und lohfarben bis hin zu weiß. Wie bei vielen asiatischen Jagdrassen ist die Rute beim Hokkaido ziemlich eng geringelt oder sichelförmig.

Sie müssen einen Hokkaido nur ansehen und sie werden sofort verstehen, warum diese Hunde so bekannt für ihr würdevolles Aussehen, ihre Wachsamkeit und ihren Mut sind. Ergänzend zu diesen Persönlichkeitsmerkmalen sind sie auch für ihre Ausdauer, Intelligenz und sogar Problemlösefähigkeiten bekannt. Wenn sie schon im jungen Alter sozialisiert werden, können aus diesen Hunden großartige und fügsame Familienhunde werden.

Zurück zur Hunderassenbibliothek
get-started-white-uk

Fangen Sie heute an!

Bleiben Sie mit den weltweit führenden DNA-Tests für Hunde auf dem neuesten Stand hinsichtlich der Gesundheit und der rassespezifischen Bedürfnisse Ihres pelzigen Mitbewohners.

Close
Cookie-Einstellungen