Skip to Main Content

The site navigation utilizes arrow, enter, escape, and space bar key commands. Left and right arrows move across top level links and expand / close menus in sub levels. Up and Down arrows will open main level menus and toggle through sub tier links. Enter and space open menus and escape closes them as well. Tab will move on to the next part of the site rather than go through menu items.

Kai

Kai Ken 1
Kai Ken 2
Kai Ken 3
icon-quote

Erstaunlich, aber wahr

Aussehen

Höhe: 43 - 56 cm
Gewicht (zeigen): 14 - 18 kg
Gewicht (Haustier): 14 - 18 kg
Ruhige, eigenständige Hunde mit natürlichem Wachinstinkt. Können gegenüber Fremden misstrauisch sein.
Ihr ausgeprägter Geruchssinn und ihre Ausdauer ermöglichen ihnen Tracking, Trailing und Jagen. Schwimmen gern.
Reserviert und distanziert gegenüber Fremden und benötigt sorgfältige Sozialisierung, um verteidigendes aggressives Verhalten zu vermeiden oder zu reduzieren.
Anhänglich und loyal mit gutem Schutz- und Bewachungsinstinkt.

Wussten sie schon?

Der oft fälschlicherweise als gestromter Akita bezeichnete Kai entstand wie dieser im Altertum in Japan und wurde in der Provinz Kai als Rasse festgelegt. Beim Kai jedoch stellt die gestromte Fellzeichnung ein entscheidendes Unterscheidungsmerkmal dar und im Gegensatz zum Akita, bei dem die Färbung in Flecken auftreten kann, ist der ganze Körper gestromt. Die hauptsächlich für die Jagd auf Wildschweine und Hirsche in Bergregionen eingesetzten Hunde zeigen eine starke Neigung zur Rudelbildung. In Japan und mehr noch außerhalb des Landes gelten sie als eine seltene Rasse und wurden daher 1934 zum Naturdenkmal erklärt.

Das Fell des Kais ist von mittlerer Länge und umfasst sowohl Deckhaar als auch Unterwolle, wodurch er sich besonders gut an raue Klimabedingungen anpassen kann. Die bereits erwähnte vollständig gestromte Fellzeichnung kann schwarz, rot oder braun gestromt sein. Wie viele andere japanische Jagdrassen verfügt er über aufrechtstehende Ohren („Stehohren“), eine spitze Schnauze und eine gerollte oder sichelförmige Rute.

Diese eifrigen und sehr wachsamen Hunde sind hochintelligent und für ihre exzellenten Neigungen zum Wachhund bekannt. Der sehr anhängliche Kai entwickelt eine starke Bindung zu seiner Familie, ist aber Fremden gegenüber oft reserviert, daher ist für die Sozialisierung Gehorsamkeitstraining sehr wichtig. Interessant und wenig bekannt über diese Hunde ist …, dass sie ziemlich geschickte Schwimmer und Kletterer sind. Wer hätte das gewusst?

Zurück zur Hunderassenbibliothek
get-started-white-uk

Fangen Sie heute an!

Bleiben Sie mit den weltweit führenden DNA-Tests für Hunde auf dem neuesten Stand hinsichtlich der Gesundheit und der rassespezifischen Bedürfnisse Ihres pelzigen Mitbewohners.

Close
Cookie-Einstellungen