Skip to Main Content

The site navigation utilizes arrow, enter, escape, and space bar key commands. Left and right arrows move across top level links and expand / close menus in sub levels. Up and Down arrows will open main level menus and toggle through sub tier links. Enter and space open menus and escape closes them as well. Tab will move on to the next part of the site rather than go through menu items.

Schweizerischer Niederlaufhund

Small Swiss Hound (1)
Small Swiss Hound (2)
Small Swiss Hound (3)
icon-quote

Was das Temperament dieser Hunde anbelangt, sollten Sie sich nicht davon täuschen lassen, dass es sich um „kleinere“ Hunde handelt.

Aussehen

Höhe: 40.5 - 46 cm
Gewicht (zeigen): 8 - 15 kg
Gewicht (Haustier): 8 - 15 kg
Aktive und arbeitende Hunde, die tägliches körperliches und geistiges Training benötigen; neigen bei Langeweile zu Zerstörungswut.
Intelligente, hart arbeitende, ruhige und meist freundliche Hunde.
Exzellente Jäger, sie lieben Beschäftigung.
Ruhige, verspielte und meist freundliche Hunde.

Wussten sie schon?

Die treffende Bezeichnung für den Schweizerischen Niederlaufhund ist typisch für die bekannte Schweizer Präzision. Wie der Name schon andeutet, wurde diese neue Rasse nämlich als kleinere (niedrigere) Version des Schweizer Laufhundes zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelt, als Jäger in der Schweiz einen Hund benötigten, der für ihre neuen Methoden geeignet war. Sie entstand durch die sorgfältige Selektion von Schweizer Laufhunden und die Einkreuzung von Basset Hounds. Bei dieser neuen kleineren Rasse gelang es, die herausragenden Jagdeigenschaften sowie die attraktiven Farben der Ausgangsrasse zu erhalten. Diese Hunde sind für ihren hervorragenden Geruchssinn und die als „melodisch“ beschriebenen Laute, die sich von sich geben, bekannt, ebenso wie für die Leidenschaft, mit der sie Jagdbeute verfolgen.

Sowohl Rüden als auch Hündinnen sind bei dieser Rasse 41-16 cm groß und wiegen ca. 15 kg. Von dieser Rasse gibt es hauptsächlich vier Farbvarietäten. In der Regel vertreten ist eine Dreifarbigkeit oder schwarz und weiß, grauweiß, gelblich rot bis orange und weiß oder auch schwarz und weiß gesprenkelt. Zwei Fellvarietäten werden unterschieden: glatthaarig und rauhaarig.

Was das Temperament dieser Hunde anbelangt, sollten Sie sich nicht davon täuschen lassen, dass es sich um „kleinere“ Hunde handelt, sie nehmen sich selbst nämlich garantiert nicht als „klein“ wahr. Im Gegenteil – in dem kleinen Körper dieser freundlichen, zuverlässigen, geselligen und starken Hunde steckt die Persönlichkeit eines ganz großen Hundes. Diese lebhaften Tiere eignen sich gut als Familienhunde, erfordern jedoch definitiv ein angemessenes Maß an Bewegung und Aufmerksamkeit.

Zurück zur Hunderassenbibliothek
get-started-white-uk

Fangen Sie heute an!

Bleiben Sie mit den weltweit führenden DNA-Tests für Hunde auf dem neuesten Stand hinsichtlich der Gesundheit und der rassespezifischen Bedürfnisse Ihres pelzigen Mitbewohners.

Close
Cookie-Einstellungen