Skip to Main Content

The site navigation utilizes arrow, enter, escape, and space bar key commands. Left and right arrows move across top level links and expand / close menus in sub levels. Up and Down arrows will open main level menus and toggle through sub tier links. Enter and space open menus and escape closes them as well. Tab will move on to the next part of the site rather than go through menu items.

Erdélyi Kopó

Transylvanian Hound 1
Transylvanian Hound 2
Transylvanian Hound 3
Transylvanian Hound 4
icon-quote

Auf dem Höhepunkt ihrer Beliebtheit waren sie die Lieblingshunde der ungarischen Aristokratie.

Aussehen

Höhe: 55 - 65 cm
Gewicht (zeigen): 25 - 35 kg
Gewicht (Haustier): 25 - 35 kg
Wachsame, lebhafte und aktive Hunde.
Mutige Rasse, die ländliches Leben dem Stadtleben vorzieht.
Lernfreudig und reagiert gut auf belohnungsbasiertes Training.
Intelligente, einfache und meist freundliche Hunde.

Wussten sie schon?

Die Vorfahren dieser Rasse begleiteten die im 9. Jahrhundert eindringenden ungarischen Stämme und wurden mit lokalen Hundevarietäten und Polnischen Bracken gekreuzt. Diese alte, auch als Transsylvanischer Laufhund, Ungarische Bracke oder Siebenbürger Bracke bekannte, ungarische Rasse wurde in hohem Maße durch das einzigartige Klima, Gebiet und die Jagdbedingungen der Region, in der sie gezüchtet wurde, bestimmt. Durch den Einfluss der verschiedenen Geländeverhältnisse entstanden eine hochläufige und eine niederläufige Varietät. Die hochläufige Varietät wurde zur Hochjagd, beispielsweise auf Büffel, Bären, Wildschweine und Luchse eingesetzt, die niederläufige Varietät zur Jagd auf Kleinwild, wie Füchse, Hasen und Gämsen. Nach einem kontinuierlichen Rückgang war die Rasse bis zum 20. Jahrhundert fast ausgestorben. Der größeren (höheren) Varietät dieses Jagdhunds gelang ein Comeback und viele Exemplare von ihr können heute noch gefunden werden, hauptsächlich in Ungarn und Rumänien; die niederläufige Varietät ist jedoch inzwischen ausgestorben.

Der Erdélyi Kopó ist ein großer Hund mit einem dichten, rauen und glänzenden Fell und einer weichen Unterwolle. Die anerkannten Farben für diese Rasse sind hauptsächlich schwarz, mit lohfarbenen Abzeichen auf der Schnauze und an den Läufen sowie lohfarbenen Punkten auf jeder Augenbraue.

Diese gutmütigen, mutigen, lebhaften und lustigen Hunde benötigen sehr viel Platz und Gelegenheiten zum Rennen und Spielen. Wenn sie gut für die Jagd trainiert werden, sind sie in der Lage, unabhängig zu jagen, allein oder in Gruppen und selbst weit von ihren Trainern entfernt.

Zurück zur Hunderassenbibliothek
get-started-white-uk

Fangen Sie heute an!

Bleiben Sie mit den weltweit führenden DNA-Tests für Hunde auf dem neuesten Stand hinsichtlich der Gesundheit und der rassespezifischen Bedürfnisse Ihres pelzigen Mitbewohners.

Close
Cookie-Einstellungen