Skip to Main Content

The site navigation utilizes arrow, enter, escape, and space bar key commands. Left and right arrows move across top level links and expand / close menus in sub levels. Up and Down arrows will open main level menus and toggle through sub tier links. Enter and space open menus and escape closes them as well. Tab will move on to the next part of the site rather than go through menu items.

Eigenschaften vererben

Der LabraSpanTerriPherd

Die Herkunft eines Mischlingshundes kann sich in seiner Komplexität von einer einfachen Kreuzung der ersten Generation zweier Rassen - etwa einem Labrador und einem Cocker Spaniel - bis hin zu mehreren Rassen wie Labrador, Cocker Spaniel, Rat Terrier und Deutschen Schäferhund Mix unterscheiden. Mischlingshunde können in Größe, Form und Farbe sehr unterschiedlich und visuell schwer zu identifizieren sein, wie Studien wie die von Dr. Julie Levy von der University of Florida herausfanden. Es kann schwierig sein, alle in der genetischen Ausstattung vorhandenen Rassen zu identifizieren, indem man den Hund lediglich anschaut. Tatsächlich ist die visuelle Identifikation selbst von Profis nur in 25% der Fälle korrekt!

Da ist wirklich kein Labrador mit drin?

Bei einem Hund wird das äußerliche Erscheinungsbild weitgehend durch eine kleine Anzahl von Genen kontrolliert - nur etwa 2% -, so dass es wichtig ist, dominante vs. rezessive Gene zu verstehen. Rezessiv sind diejenigen, von denen Sie zwei Kopien benötigen, um eine Eigenschaft zu erben und dominant bedeutet, dass Sie nur eine Kopie brauchen. Merkmale wie kurzes schwarzes Fell, eckige Kopfform oder Schlappohren mag Sie an einige der beliebtesten Rassen mit den gleichen Eigenschaften denken lassen (denkt hier jemand an einen Labrador?). Aber dominante Eigenschaften wie diese können, allein aufgrund ihrer dominanten Natur, buchstäblich Hunderten von Rassen außer der, an die Sie denken, zugeschrieben werden. Ebenso kann ein Merkmal, das rezessiv und mit einer bestimmten Rasse verbunden ist, wie etwa ein langes Fell, stehende Ohren oder Lohe-Färbung, es nicht über die dominanten Eigenschaften hinaus schaffen und daher nicht gesehen werden.

Genau wie menschliche Zwillinge

Wenn Sie sich in Ihrer eigenen Familie umsehen, können Sie wahrscheinlich eine große Vielfalt beobachten, selbst unter denen, die Ihnen am nächsten stehen, wie Ihre Eltern und / oder Geschwister. Bei Hunden ist das nicht anders. Genetische Rekombination ist, wenn Chromosomen verschiedene Stücke von DNA untereinander austauschen, was zur Vererbung einer einzigartigen Kombination von DNA führt. Dieser Prozess geschieht in der Weitergabe von Genen der Eltern, der Großeltern und sogar der Urgroßeltern.

Im Durchschnitt erhalten Welpen durch die DNA ihrer Eltern etwa 25% ihrer gesamten genetischen Ausstattung von jedem ihrer Großeltern und etwa 12,5% von den Urgroßeltern. Aufgrund der zufälligen Natur, in der Gene weitergegeben werden, können Geschwister manchmal Unterschiede in den Rassen haben, die in ihren Stammbäumen identifiziert werden oder aber in der Platzierung jener im Stammbaum.

Eigenschaften von Mischlingshunden

Mischlingshunde können einfach oder komplex sein. Je mehr reine oder gemischte Rassen in der Herkunft eines Hundes, desto schwieriger ist es, den Stammbaum eines Hundes zu identifizieren. Je weiter ein bestimmter Stammbaum in der Geschichte eines Hundes zurückliegt, desto mehr werden die Merkmale in der genetischen Signatur gemischt und verdünnt. Genetische Signaturen von reinrassigen Eltern eines Mischlings sind leichter zu entdecken als Großeltern, und beide sind viel leichter zu erkennen als Urgroßeltern. Eine Reihe von möglichen Körperformen und -größen kann im Aussehen von Mischlingshunden gefunden werden. Hier sind einige der am häufigsten gefundenen.

OHRARTEN

ear-types

SCHWANZFORMEN

tail-styles

SCHNAUZENFORMEN

muzzle-shapes

Aussehen kann trügerisch sein

Diese drei Hunde haben alle mindestens 50% Golden Retriever in ihren Vorfahren; sie sehen jedoch alle sehr unterschiedlich aus, und keiner von ihnen sieht aus wie ein reinrassiger Golden Retriever. Abhängig davon, welche dominanten Merkmale und / oder rezessiven Merkmale ein Hund von seinen Eltern erhält, kann die Art und Weise, wie sich die verschiedenen Rassen in seiner Herkunft optisch ausdrücken, stark variieren.
dog-3
dog-5
dog-4
get-started-white-uk

Schon neugierig?

Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der Herkunft Ihres Hundes und erhalten Sie wertvolle Informationen, die Ihnen beim Training, der Gesundheitsversorgung und sogar der Ernährung helfen.

Close
Cookie-Einstellungen